Blütentraum am Gulsenberg


Anfang März machten wir uns, wie schon letztes Jahr, mit Shelby auf den Weg zum Gulsenberg in der westlichen Obersteiermark. Wir gingen wieder mit einer ähnlichen Einstellung auf die Reise: uns würden hier und da ein paar Flecken mit violett und magenta blühenden Erika erwarten.

Doch was wir dann zu sehen bekamen, stellte all unsere Erwartungen in den Schatten.

Von überall leuchteten uns die farbenprächtigen Blüten entgegen.


wie aus einem Märchen entsprungen

Nach einer zirka dreiviertelstündigen Wanderung den Berg hinauf, bekamen wir dann diesen Anblick zu Gesicht.

Ein schmaler Weg, der sich zwischen den Erika den Berg hinaufschlängelt. Die Föhren verströmten einen Geruch, der einen an Italien und Griechenland erinnerte.


Die Gunst der Stunde wurde natürlich gleich genutzt.




Zuerst kam unser vierbeiniges Model zum Einsatz. Nachdem die Kamera, ausgestattet mit dem 85mm 1.8 von Sony, eingestellt war, ging es auch schon an die Arbeit.

fliegender Terrier-Wischmopp-Mix

Shelby pflügte mit unbändinger Lebensfreude durch die Blumen, sprang über hinabgefallene Äste oder schnüffelte in den Erika nach interessanten Dingen.

Patrick lag auf dem Boden und setzte unseren kleinen Wirbelwind perfekt in Szene.


Nachdem sich Shelby mit ausreichend Leckerli und Wasser gestärkt hatte, und es sich unter einem Baum gemütlich gemacht hatte, kamen nun auch Patrick und ich vor die Linse.


Das Stativ wurde aufgestellt, ich vom Fotografen platziert und dank einer neuen Selbstauslöser-App musste sich Patrick diesmal nicht als Sprinter beweisen. Wir tüftelten an vielen Positionen, um ein schönes Foto von uns beiden zu bekommen. Mal nah, mal fern, mal sitzend und mal liegend. Alles war dabei.

Pärchenfoto mal anders

Am schönsten sind wohl die Bilder geworden, auf denen wir mit den Köpfen zueinander in den Erika liegen, auch wenn uns beiden danach jede Stelle an unseren Körpern juckte.


Der Fotoausflug zum Gulsenberg war auf jeden Fall einer der beeindruckensten, die wir bisher gemeinsam gemacht haben.

Die schier unendliche Menge an Erika und die satten Farben der Blüten sind in natura noch viel schöner als auf den Bildern. Definitiv eine Reise wert und zum Glück noch ein absoluter Geheimtipp.


Viel Spaß beim Erkunden und Entdecken!


Eure Corinna







28 Ansichten

Patrick Reiter

8623 Aflenz

0660 / 659 88 03

pr-photography@gmx.at

  • Facebook
  • Instagram
  • 500px

© 2019 by Patrick Reiter